Hey Unbekannter!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Mit Facebook anmelden

Betrüger auf dem Leim gegangen

Hallo,

ich hatte kürzlich mein iPhone verkauft. Gerät wurde per PayPal bezahlt und bei mir abgeholt.
Ein Tag später wurde das Geld via PayPal zurück geholt, Grund war Account-Missbrauch. Da das Gerät bei mir abgeholt wurde griff kein Verkäuferschutz. Also Geld weg, iPhone weg.
Bei der Polizei habe ich halt dementsprechend eine Anzeige gegen unbekannt erstellt.
Was kann ich jetzt noch tun? Gerät ist nicht mehr mit meinem Account verknüpft, auch wenn es mir hin und wieder noch bei einer Bestätigungsanforderung angezeigt wird. Seriennummer und IMEI habe ich, kann das Gerät jetzt irgendwie über Apple oder die Provider gesperrt werden? Mehr werde ich ja als Privatperson nicht erreichen können, oder?
Ich mache mir kaum Hoffnung, das Gerät oder Geld wieder zu sehen, will es aber auch für den "Käufer" unbrauchbar machen. Hoffe da gibt es Möglichkeiten.

Gruß, André

Antworten

  • Soweit ich mitbekam, muss man eine Strafanzeige bei der Polizei erstellen (bei der auch die IMEI mitgeteilt wurde). Das hast du offenbar schon getan. Dann musst du eigentlich nur noch Apple die IMEI vom iPhone und die Vorgangsnummer deiner polizeilichen Anzeige mitteilen. Dann erst dürfen sie es anscheinend zumindest sperren, wenn nicht sogar vielleicht orten. Technisch wäre dies möglich, aber ob sie dies rechtlich dürfen, weiß ich momentan nicht. Aber frage bitte beim Apple Support noch einmal nach, was genau getan werden sollte.

    Viel Erfolg!
  • Ohne dir jetzt auf den Schlips treten zu wollen, aber alleine da wäre ich schon misstrauisch geworden. Wenn jemand persönlich bei mir etwas abholt, macht es keinen Sinn, warum er das Geld vorher überweisen sollte. Aber Apple würde ich auch anrufen, die wissen dann schon, was zu tun ist.
  • Ein Grund, warum ich meine iPhones nicht an Privat verkaufe...für Dich tut es mir allerdings sehr leid...hoffe, das Du vielleicht doch noch glücklich da raus kommst...bei mir wurde letzte Woche mein Apple Account gehackt...kam nicht mehr in mein Account rein...Sicherheitsfragen und Geburtsdatum wurde verändert...Apple hat das aber sofort bemerkt und mir nur wenige Minuten später per Mail darauf aufmerksam gemacht...mit dem Support telefoniert und alles wieder in Ordnung gebracht...dank Apples schneller Reaktion ist kein Schaden entstanden...solche Penner kotzen mich echt an...wenn ich die bloß mal in die Finger bekommen würde...na ja...
  • edited März 2016
    Frank, lieber nicht. Es lohnt sich nicht, für solche Leute noch eine Strafe zu kassieren.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.