Hey Unbekannter!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Mit Facebook anmelden

Nahrungs und Vitaminergänzungen

Hallo.

Mir fällt es relativ schwer, ganze Mahlzeiten aufzuessen. Wie ich nun gesehen habe, scheint es da verschiedene Nahrungsmittelergänzungen zu geben. In Form von Pulver, das man in Milch oder Yoghurt auflöst. Hat jemand Erfahrung mit denen? Schmecken die? Wie sieht es da gesundheitstechnisch aus? Ich möchte gerne ein paar Kilo an Gewicht zulegen.

Und wie verhält es sich mit diesen Vitamintabletten? Habe gelesen, dass viele Menschen unter Vitaminmangel leiden. Also hauptsächlich Omega3 und Magnesium. Ist es da ratsam, Pillen oder Tabletten regelmäßig zu sich zu nehmen? Wo bekommt man die am besten her? Gibts die auch in der Apotheke?

Kommentare

  • edited Dezember 2017
    Ich kann dir schon mal verraten, daß Ärzte generell davon abraten, und das hat auch seinen Grund!
    Wenn es dir mit den Mahlzeiten schwer fällt, dann nimm 5 kleine Mahlzeiten pro Tag zu dir. Wenn du auf vernünftige ausgewogene Ernährung achtest, brauchst du diesen ganzen Quatsch nicht. Und lege dir ein paar Gewichte zu, und trainiere jeden zweiten Tag damit. Am Anfang würde ich dir zu 10 Minuten raten, und dann kannst du es nach und nach auf 30 Minuten hochschrauben. Ich hatte nämlich genau das selbe, wie du, zumindest was die Gewichtszunahme betrifft.
    Gute Trainingspläne findest du genügend im Netz.
    Viele Menschen leiden unter Vitaminmangel, weil sie sich einfach falsch ernähren. Omega3 Fettsäuren sind in Fisch, Leinöl, Wallnüssen und Rapsöl enthalten. Und den Magnesium Haushalt kannst du auch gut in der Waage halten. Ich z.B. trinke jeden zweiten Tag einen halben Liter Buttermilch, kann ich dir wärmstens empfehlen, zudem tust du auch noch was gutes für deine Knochen. Dann kannst du auch auf diese Tabletten verzichten, denn die enthalten genau wie dieses komische Pulver mehr Chemie, als natürliche Bestandteile. Und ob man das seinem Körper über Monate oder sogar Jahre antun will, wage ich zu bezweifeln.
    Wenn bei dir das Geld nicht gerade knapp ist, kann ich dir auch einen Ernährungsberater empfehlen, der stellt einen genau auf deinen Körper zugeschnittenen Ernährungsplan zusammen.
  • Danke für deine Hilfe Marco.

    Naja, mir fällt es nicht nur schwer viel zu essen, auch die Zubereitung von 5 Mahlzeiten am Tag würde sehr viel Zeit kosten. Und das alles dann noch so einzufädeln, dass man alle Vitamine/Stoffe ausgewogen zu sich nimmt und diese dann auch noch Einkaufen geht und zubereitet... das wäre echt sehr kostenintensiv.

    Das mit dem Training sollte ich echt machen. Kannst du mir da was empfehlen? Reichen da ein paar ganz normale Hanteln für den Anfang?

    Gibt es denn Tabletten/Kapseln die man ohne jegliche gesundheitliche Bedenken einnehmen kann? Oder ist das immer Quatsch und man sollte das auf natürliche Weise lösen?

    Wegen nem Ernährungsberater werde ich mich mal informieren, wäre wahrscheinlich sehr hilfreich. Oder gleich so ein Fitnessberater.
  • edited Dezember 2017
    Wie schon geschrieben, du musst das Training finden, was dir auch zusagt, bzw. du musst es gerne machen. Wenn ich dir jetzt irgendwelche Übungen vorschlage, kann dir das mehr Schaden als Nutzen bringen. Ein paar Kurzhanteln und eine Langhantelstange sind da schon mal ein guter Anfang. Wenn dir das nicht so zusagt, kannst du dir auch einen Expander zulegen.
    Und ja, alle Nahrungsergänzungsmittel sind gesundheitlich bedenklich, zumindest auf Dauer gesehen. Auf alle Fälle auf natürliche Weise lösen. Und ich kann dir verraten, das frische Lebensmittel wesentlich billiger sind, als dieser Chemie-Quatsch.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.